Versandkosten
Kostenloser
Versand*Deutschland
ab 350,00 €
Rabatt
2% Online-Rabatt
für Ihre Bestellung
Mindestbestellwert 25 €

Die Lasergravur – Alles was Sie wissen sollten

In diesem Artikel wollen wir Ihnen die Veredelungstechnik der Lasergravur auf Schreibgeräten näher bringen. Speziell gravierte Kugelschreiber finden in der Werbeartikellandschaft ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Das liegt unter anderem daran, dass er im Vergleich zu anderen Produkten nach wie vor ein günstiger Werbebotschafter ist. Sein vielseitiges Erscheinungsbild ist täglich im Einsatz. Je exklusiver die Ausstattung und Veredelung, desto bedeutender gewinnt der Schreibstift an Qualität und Hochwertigkeit. Er wird zum dauerhaft genutzten Träger Ihrer Werbung oder aber auch zu einem individuellen Präsent mit graviertem Namen oder Schriftzug. Solche Werbeartikel sind zudem oft aus höherwertigem Material, wie Metall, Holz oder Leder. Der Firmenname, das Logo bzw. die Werbebeschriftung, im Grunde das Unternehmen selbst profitiert von dieser Wertigkeit, ist sie doch Ausdruck wie man am Markt selbst gesehen werden möchte. Und auch beim Kunden ist das Überreichen eines hochwertigen Werbeartikels, wie der Kugelschreiber mit Gravur, Ausdruck von Wertschätzung und Anerkennung.

Entwicklung und Wirkung der Lasergravur

Wenn wir heutzutage über Gravur von Werbeartikeln sprechen, meint man damit hauptsächlich die Lasertechnik. Während noch bis in die 90er Jahre meist mit einem Diamanten und händisch mittels einer Schablone gearbeitet wurde, hat der Computer und neue Maschinentechniken ab den 2000er Jahren zu einem Boom dieser Beschriftungsart beigetragen. Grund ist, wie in vielen Fällen, die deutlich schnellere Herstellung, die fließende Produktion eines Serienartikels in großen Mengen und die hohe Präzision, mit der kleinste Flächen, wie zum Beispiel der Kugelschreiber, mit einem Logo versehen werden können.

Doch nun zur eigentlichen Technik. Gleichgültig ob ein Diamant oder ein Lichtstrahl auf den Gegenstand einwirkt, immer wird dabei mehr oder weniger Material abgetragen. Das Laserlicht ist stark „gebündelt“ und hat somit eine hohe Energiedichte. Man spricht dabei von Kohärenz. Die Lichtphotonen schwingen in Phase und sind richtungsorientiert. Aber das ist alles Physik. Für den Interessierten gibt es genügend Lektüre sich tiefer einzulesen. Dies aber am Rande, um eine Aussage darüber zu treffen, wie stark die Energie je nach Typ des Lasers sein kann. Entscheidend für uns ist die Wirkung auf das Material. Wie sieht also die fertige Lasergravur auf dem Kugelschreiber aus:

Kuli mit Oberfläche aus Aluminium

Wir greifen wieder konkret die Lasergravur von Schreibstiften auf und starten mit einem Kuli aus Aluminium. Trifft ein Laserstrahl auf den farbigen Lack, wird dieser durch die hohe Energiedichte des Lasers abgetragen – er verdampft förmlich. Der positive Nebeneffekt dieses Vorgangs ist, dass der Untergrund, in unserem Fall das Aluminium Silber zum Vorschein kommt. Eine nicht ablösbare, dauerhaft haltbare und somit sehr wertige Werbung ist sichtbar geworden. Der schöne Aluminiumfarbige Kontrast zur farbigen Lackfläche zeigt sich hochwertig auf dem fertigen Stift mit Gravur. Es bieten sich gleich mehrere Flächen an. Gern genutzt werden die beiden Seiten links und rechts unterhalb vom Clip. Zeigt sich auf der einen Seite zum Beispiel das bekannte Firmenlogo des Unternehmens, kann beim Drehen des Werbeträgers gegenüberliegend noch ein zusätzliches Textmerkmal wahrgenommen werden. Dies kann ein Slogan oder auch der Name Ihres Kunden oder eines Mitarbeiters sein.

Unser Tipp 1: Da die Variante aus Aluminium zugleich kostengünstig ist, wird Sie sehr gern und häufig genutzt, um den ausgewählten Kuli mit einer Lasergravur zu veredeln. So können Sie ohne weiteres auch größere Stückzahlen mit der edlen Optik bestellen und müssen das Werbebudget nicht unnötig strapazieren.

Unser Tipp 2:Lange und viele Textzeilen mit Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail und Internetadresse überladen das Schreibgerät und der Fokus auf das Wesentliche geht verloren. Setzen Sie Akzente und lassen Sie den hochwertig veredelten Kugelschreiber für Sie wirken. Wir sind Ihnen gerne bei der Umsetzung behilflich.

Hochwertig gravierte Kugelschreiber aus Edelstahl oder Messing

Metallische Oberflächen wie Edelstahl werden ebenfalls zu einer Veredelung mit Lasergravur eingesetzt. Viel genutzte Varianten sind Markenprodukte, hochwertige Schreibsets mit Etui, 4-Farb-Kugelschreiber oder gute Kugelschreiber mit kleinen Extras, z. B. ein Kugelschreiber mit Licht. Der starke Lichtstrahl führt zu einem Farbumschlag, der sogar in gewissen Grenzen und je nach Metallart in seiner Stärke beeinflusst werden kann. Das gewünschte Ergebnis kommt anthrazitfarben zum Vorschein. Besonders edle Kugelschreiber sind auch an Ihrem Gewicht erkennbar. Das Gehäuse kann zum Beispiel aus Messing sein und wird dadurch deutlich schwerer. Erkennbar wird diese Materialgegebenheit durch die entstehende Farbe auf dem Schreibstift. Sie hat ihre ganz eigene, leicht golden schimmernde Präsenz aufgrund des Messinggehäuses, das hier zum Vorschein kommt.

Stifte mit Oberfläche aus Holz

Auch Holzkugelschreiber lassen sich gut mit einem Laserstrahl gravieren. Trifft der Lichtstrahl auf die Holzoberfläche, brennt sich dieser je nach Vorgabe des Layouts in das Material und hinterlässt durch seine Vertiefung einen sehr schönen Werbeeffekt mit deutlich fühlbarer Haptik. Gravierte Kugelschreiber aus Holz haben eine Eigenheit: Die Beschaffenheit jedes einzelnen Stücks ist unterschiedlich. Die Faser, der Wasseranteil und die Holzart sind nicht immer in gleicher Güte. So entstehen bei der Lasergravur in Serie hochwertige Unikate, denn kein Stift gleicht dem anderen.

Lasergravur in Farbe

Bis vor kurzem war das Ergebnis der Materialveränderung, wie oben beschrieben, entweder Silber, Messingfarben oder Naturbraun. Seit einiger Zeit werden Kugelschreiber mit Gravur produziert, deren inneres Gehäuse mit einer farbig eloxierten Schicht überzogen ist. Außen ist der Kuli meist schwarz. Sobald der Laserstrahl aber die obere schwarze Lackierung abträgt, kommt die darunterliegende farbige Schicht leuchtend zum Vorschein. So entstehen schimmernde Werbeeffekte, die Ihr Logo ausdrucksstark in Szene setzen.

Personalisierte Kugelschreiber

Ein großer Vorteil bei der Lasergravur von Kugelschreibern ist die computerbasierte Anwendung an sich. Möchte ein Kunde auf jedem Artikel einen individuellen Namen aufbringen lassen, ist dies ohne großen Mehraufwand über eine Excel-Datei möglich. So können wir zum einen ein Firmenlogo lasern und auf einer weiteren Fläche jeweils einen anderen Namen eines Mitarbeiters oder eines wichtigen Kunden anbringen. Dies ist mit den gängigen Drucktechniken wie Siebdruck oder Tampondruck nicht möglich. Ideal geeignet also für hochwertige Werbekampagnen, die langanhaltend Ihre Werbung auf einem nützlichen Artikel präsentieren. Dies immer unter dem Aspekt, dass wir mit dieser Technik sowohl große Stückzahlen für die Werbeindustrie mit Logo und Werbetexten, aber eben auch namentliche Einzelstücke kostengünstig gravieren können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Metallkugelschreiber Rappon
Metallkugelschreiber Rappon silber

Großraummine ISO 12757-2 │ in 5 Tagen

ab 1,10 €
Kugelschreiber METRETO
schlanker Metallkugelschreiber Metreto Vorderteil blau

Klassiker mit Jumbomine

ab 0,33 €
Holzkugelschreiber TREEPEN
Holzkugelschreiber Treepen mit glänzenden Beschlagteilen

Großraummine dokumentenecht

ab 0,75 €
Metallkugelschreiber ROXTER
Metallkugelschreiber Roxter blau

Großraummine dokumentenecht

ab 0,72 €